ExpertIn zur fachlichen Leitung der Schwermetallanalytik

Sie sind hier

Beschreibung

Als größte ExpertInnen-Institution für Umwelt in Österreich und einer der führenden Umweltberater in Europa stehen wir für Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft zur Sicherung nachhaltiger Lebensbedingungen. Mit über 500 ExpertInnen aus 55 Disziplinen entwickeln wir fach- und themenübergreifende Entscheidungsgrundlagen auf lokaler, regionaler, europäischer und internationaler Ebene. Wir arbeiten transparent und allparteilich und stehen im Dialog mit Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Zur Verstärkung des Laborteams suchen wir eine/n 

 

ExpertIn zur fachlichen Leitung der Schwermetallanalytik

 

Aufgaben

  • Selbständige Durchführung von Analysen mittels ICP-MS und HPLC-ICP-MS in wechselnden Bereichen der Umweltanalytik
  • Eigenverantwortliche Durchführung von Methodenadaptierungen und Validierungen
  • Eigenverantwortliche Überprüfung, Zusammenfassung und Bewertung von Analysenergebnissen unter Berücksichtigung der QS Anforderungen
  • Mitwirkung an laufender Optimierung des QS Systems
  • Fachliche Anleitung von MitarbeiterInnen im Bereich Schwermetallanalytik
  • Planung und Organisation von Aufträgen und Projekten
  • Publikations-und Vortragstätigkeit

 

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium (naturwissenschaftlich oder technisches)
  • Fundierte
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift (inkl. Englisch B2 gem. Europass)
  • Sehr gute EDV Anwenderkenntnisse und Erfahrung mit MS Office insbes. MS Excel
  • Praktische Laborerfahrung (idealerweise in einem akkreditierten Labor)
  • Praktische Erfahrung in der Umsetzung der EN 17025 und Anwendung im Laboralltag
  • Kreative Problemlösungskompetenz
  • Grundkenntnisse in Projektmanagement
  • Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit
  • Strukturiertes und selbständiges Arbeiten
  • Bereitschaft zur Leistung von Dienstreisen im In-und Ausland (im geringen Ausmaß)
  • Abgeleisteter Grundwehrdienst, Zivildienst bzw. Untauglichkeitsbescheinigung (für männliche Bewerber)

 

Dauer und Umfang des Dienstverhältnisses

  • vorgesehener Beschäftigungsbeginn: 1. Oktober 2019
  • Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
  • Vertragsdauer: unbefristet

 

Wir bieten

  • einen Aufgabenbereich, in dem Sie gemäß unseres Leitsatzes Perspektiven für Umwelt und Gesellschaft aktiv mitgestalten
  • ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in umweltrelevanten Themen
  • gute Entwicklungsmöglichkeiten in einem dynamischen Umfeld
  • Zusammenarbeit mit einem motivierten Team
  • als Arbeitgeber attraktive Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung für hochqualifizierte, umweltbewusste Menschen

 

Für diese Position gilt ein KV-Mindestgrundgehalt ab EUR 2.674,70 brutto pro Monat (Vollzeit), mit Bereitschaft zur Überzahlung abhängig von der beruflichen Qualifikation und Erfahrung.

 

Wenn Sie Kommunikationsstärke, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Offenheit für Veränderungen, ergebnisorientiertes Handeln, schnelles Auffassungsvermögen sowie Teamfähigkeit zu Ihren Stärken zählen und sich außerdem für umweltrelevante Fragestellungen begeistern können, dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen.

 

Bitte übermitteln Sie uns Ihr Motivationsschreiben, einen detaillierten deutschsprachigen tabellarischen Lebenslauf mit Foto sowie Ihre Gehaltsvorstellungen.

 

Ihre Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte per E-Mail bis 16.09.2019 an die

 

Umweltbundesamt GmbH

Kennwort „Bewerbung ICP-MS“

Spittelauer Lände 5

1090 Wien

E-Mail: hr-bewerbungen@umweltbundesamt.at

E-Mail

hr-bewerbungen@umweltbundesamt.at

Ort

Wien

Bundesland

Wien
x