MATERIALEFFIZIENZ IST EIN SCHLUSSEL ZUR KOSTENSENKUNG

Im Schnitt betragen Materialkosten in produzierenden Betrieben über 40 %. Materialeffizienz ist daher ein Schlüssel um Kosten und Kostenrisiken zu senken. Die Erhöhung der Materialeffizienz bringt gleichzeitig weniger Abfälle und Emissionen und leistet so einen Beitrag zum Umweltschutz. Die Kreislaufwirtschaftsstrategie der EU schafft eine neue Dimension für innovative Rohstoffpolitik. Der österreichische Ressourceneffizienzaktionsplan (REAP) legt konkrete Ziele zur Steigerung der Effizienz bei der Nutzung natürlicher Ressourcen fest.

DER HANDLUNGSBEDARF 

Die Deutsche Materialeffizienzagentur demea schätzt ein Einsparpotential von bis zu 20 % der Materialkosten was laut deutschem VDI Zentrum Ressourceneffizienz bei Mittelbetrieben in Pilotberatungen im Durchschnitt 150.000 EUR pro Jahr ausmachte. Statistische Daten zeigen, dass in Österreich im internationalen Vergleich ein relevantes Potential zur Steigerung der Ressourceneffizienz besteht.

x