Bewertung von Umweltleistungen ISO 14031, EMAS und ISO 14001:2015 - Teil 1

Sie sind hier

Veranstaltungsart
Energie – Sonstige

Beschreibung

Die ISO 14001, die EMAS, aber auch die aktuellen Diskussionen über den Klimawandel, fordern von Unternehmen zunehmend eindeutige Nachweise über ihre individuellen Umweltleistungen. Bei bestehenden Umweltmanagementsystemen wird es zukünftig wesentlich sein - neben einer Zertifizierung - den eindeutigen Nachweis für die konkrete Verbesserung der Umweltaspekte zu erbringen. Dazu sind messbare Kriterien erforderlich und die ermittelten Kennzahlen müssen auf verlässlichen und überprüfbaren Informationen basieren. Organisationen mit einer ISO 14001-Zertifizierung bzw. EMAS-Begutachtung verpflichten sich in der Umweltpolitik zur kontinuierlichen Verbesserung ihrer Umweltaspekte und müssen die Erreichung der Umweltziele belegen. Die Messbarkeit von Zielen bzw. der Nachweis der kontinuierlichen Verbesserung ist bei Audits immer wieder ein großes Thema. In der ISO 14001:2015 wird explizit auf die ISO 14031 (ein Leitfaden) bezüglich der Ermittlung und Bewertung von Umweltindikatoren verwiesen. Im Rahmen des Seminars werden daher
• die Inhalte dieser Norm,
• die Grundlagen für die Festlegung und Umsetzung der Umweltleistungsbewertung innerhalb einer Organisation und
• Werkzeuge für die Planung, Umsetzung, Kontrolle sowie Steuerung von Umweltleistungskennzahlen
• sowie als Schwerpunkt Hintergründe zu globalen Umweltauswirkungen erarbeitet.
Um Umweltbeauftragten klare Hintergrundinformationen und Zusammenhänge zu globalen und regionalen Umweltaspekten zu geben, gliedert sich das Seminar in 2 Teile.

Inhalt Teil 1: 12.-13. März 2020 (€ 790,00)
• Anforderungen der ISO 14001 / EMAS bzgl. Umweltleistungen
• Grundlagen der ISO 14031 – Umweltleistungsbewertung
• Globale Umweltauswirkungen und ihre Einflüsse auf die Klimaveränderung / die Welt - ein vernetztes System
• CO2-Bilanz / Fußabdruck
• Möglichkeiten, erneuerbare Energie zu erzeugen bzw. zu nutzen (inkl. Förderungen)
• Mobilität (Beurteilung der Umweltauswirkungen von Hybrid-, Elektro-, Wasserstoff-Fahrzeugen, etc.)

Zielgruppe
Geschäftsführer und Mitarbeiter in Unternehmen aus allen Bereichen und Branchen.
Vorbildung
Keine
Unterrichtseinheiten
16
Art des Abschlusses, Teilnahmebestätigung / Zeugnis / Zertifikat (inkl. Zertifizierungsstelle & Gültigkeit) :
Nach absolviertem Seminar erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.
Kosten
790,00
Zusatzinfo zu Kosten und Bezahlung:
exkl. MwSt., Getränke, Abendessen und Nächtigung
Lernunterlage
Handouts
Kurs Bewertung
Startdatum
Do, 12/03/2020 - 10:00
Enddatum
Fr, 13/03/2020 - 05:00
Ort
9462 Bad. St. Leonhard/Lavanttal
Kontaktperson
Manuela Presinell
E-Mail
presinell@kec.at
Telefon
+43 4276 38994
Teilnehmergruppengrosse:
< 15
x