CE-Kennzeichnung

Sie sind hier

Veranstaltungsart
Umwelttechnikbereich – Sonstiger

Beschreibung

Mit dem Inverkehrbringen von Produkten übernehmen Hersteller eine enorme Verantwortung, welche über die bloße ­CE-Kennzeichnung bzw. Übergabe einer Betriebsanleitung weit hinausreicht: Die CE-Kennzeichung bedingt, dass das Produkt allen zutreffenden EU-Richtlinien und harmonisierten Normen entspricht. Die grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen müssen erfüllt sein und alle geforderten Unterlagen vorliegen. In der Nutzungsphase sind Hersteller verpflichtet, die Gebrauchstauglichkeit laufend zu überprüfen und bei Gefährdungs­potenzialen Rückholaktionen zu starten. Aufgrund der gesetzlichen Möglichkeit von Sammelklagen ist die Absicherung gegenüber Forderungen aufgrund missbräuchlicher Verwendung bzw. Fehlinterpretationen der Betriebsanleitung ­unerlässlich! Der Übersicht über die relevanten EU-Richtlinien sowie über deren nationale Umsetzung folgt ein kompakter Überblick über die Pflichten von Herstellern bzw. die Übernahme der Verantwortung durch Importeure. Praxisbezogen wird der Fokus auf die Verantwortung über den gesamten Produktlebenszyklus gelenkt und umfassend über die Konsequenzen bei ­mangel­hafter Inverkehrbringung von Produkten bzw. Haftungsrisiken informiert!

Zielgruppe
GeschäftsführerInnen | Technische LeiterInnen von Unternehmen | Produktions-, BetriebsleiterInnen | Importeure, Händler, Einkäufer von Waren | Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitstechnische Zentren | Ingenieurbüros, ZiviltechnikerInnen | QualitätsmanagerInnen | Spielzeugerzeuger
Vorbildung
Keine
Unterrichtseinheiten
8
Art des Abschlusses, Teilnahmebestätigung / Zeugnis / Zertifikat (inkl. Zertifizierungsstelle & Gültigkeit) :
Teilnahmebestätigung
Die Veranstaltung ist ausgezeichnet/approbiert durch:
ÖCERT
Kosten
€ 450,00
Zusatzinfo zu Kosten und Bezahlung:
exkl. Ust
Förderungsmöglichkeit
AMS, WAFF
Lernunterlage
Keine
Kurs Bewertung
Startdatum
Do, 19/09/2019 - 09:15
Enddatum
Do, 19/09/2019 - 05:15
Ort
1010, Wien
Kontaktperson
Ingrid Säckl
E-Mail
ingrid.säckl@ars.at
Telefon
+43 1 713 80 24-58
Teilnehmergruppengrosse:
15 - 50
x