Haftung Leitende Angestellte: Grundsätze - Pflichten - Systeme

Sie sind hier

Beschreibung

Die wachsende Überschneidung von Technik und Recht stellt leitende Angestellte in verschiedensten Branchen vor heikle Rechtsfragen. Denn technische Abläufe und Dokumentationen nehmen zunehmend auf mögliche Rechtsprechung Einfluss. Mangelnde Nachrüstungen, die Missachtung technischer Daten oder von Hinweisen seitens betrieblich Beauftragter können im Ernstfall gravierende strafrechtliche Folgen nach sich ziehen. Allgemeine Wirtschaftsregeln für leitende Angestellte Risikomanagement Pflichtenheft für Mitarbeiter/innen Meldepflichten an leitende Angestellte Umrüstungspflicht und Reaktionen (Mängelmeldungen, finanzielle Engpässe) Rückrufaktionen Kontrolle von Mitarbeiter/innen Audit-Grundlagen Vermögens- und strafrechtliche Konsequenzen für leitende Angestellte Nichtumsetzung des Arbeitnehmerschutzes Vernachlässigung der Fürsorgepflicht im technischen Bereich Gefahrenanalysen Rückrufaktionen Mögliche rechtliche Überschneidungen/Konflikte in der Zusammenarbeit mit betrieblich Beauftragten Garantenstellung Dienstgeberprivilegien Beispielsfälle

Zielgruppe
Leitende Angestellte im produzierenden, beratenden und wissenschaftlichen Bereich, Sicherheitsfachkräfte, Brandschutzbeauftragte, Auditoren/Auditorinnen, Prüfinstitutionen (Labors), Verantwortlich Beauftragte (§ 9 VSTG)
Vorbildung
Unterrichtseinheiten
8 St.
Art des Abschlusses, Teilnahmebestätigung / Zeugnis / Zertifikat (inkl. Zertifizierungsstelle & Gültigkeit) :
Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH
Kosten
575€
Zusatzinfo zu Kosten und Bezahlung:
zzgl. 20% USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen, Kaffeepausen und Seminargetränke inkludiert.
Kurs Bewertung
Startdatum
Di, 25/06/2019 - 08:30
Enddatum
Di, 25/06/2019 - 04:30
Ort
4060 Leonding
Kursanbieter

TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH
Anbieterprofil

Kontaktperson
Denise Hubmer, B.Sc.
E-Mail
denise.hubmer@tuv.at
x